24. Dez: Zeitsprung
Hongkong




Zeitsprung

306 Tage hat es gedauert, die Strecke von Deutschland nach China über den Landweg zu bewältigen. Langsam verändert sich die Landschaft, das Klima, die Gerüche, die Gesichtszüge der Menschen. Das Flugzeug ist dagegen eine moderne Zeitmaschine. In weniger als einem Tag katapultiert es uns zurück in unser altes Leben.
Auf der Uhr tickt die Zeit immer konstant. Doch für uns hat sie oft ihr Tempo verändert. Ganz besonders die letzten Tage: Während der Woche in Yangshuo, in der wir auf den Bus nach Hongkong warteten, hatten wir das Gefühl die Zeit dort beinahe abzusitzen. Die Radreise hatte hier ihr Ende und der Wunsch nach Hause zu kommen wurde immer größer. Doch in Hongkong angekommen, rasen die letzten Tage und Stunden wie im Flug vorbei… Doch nicht immer:



15. Dez 2012 - Noch 7 Tage: Die Grenze zwischen China "Mainland" und Hongkong: Es ist Weihnachten!

15. Dez 2012 - Noch 7 Tage: Die Grenze zwischen China "Mainland" und Hongkong: Es ist Weihnachten!


Linksverkehr!

Linksverkehr!


15. Dez 2012: Der letzte Campingplatz! Man glaubt es kaum, aber etwa 80 % Hongkongs bestehen aus Natur!

15. Dez 2012: Der letzte Campingplatz! Man glaubt es kaum, aber etwa 80 % Hongkongs bestehen aus Natur!






Der Blick auf das südchinesische Meer

Der Blick auf das südchinesische Meer


Letzte Meter mit dem Fahrrad

Letzte Meter mit dem Fahrrad


16. Dez 2012 - Noch 6 Tage: Wir nähern uns der Stadt

16. Dez 2012 - Noch 6 Tage: Wir nähern uns der Stadt














16. - 18. Dez 2012: Ein letztes Mal "Couchsurfen" bei Donna und ihrer Familie

16. - 18. Dez 2012: Ein letztes Mal "Couchsurfen" bei Donna und ihrer Familie


Donna unternimmt mit uns eine kulinarische Entdeckungstour durch Hongkong! Superjammi!

Donna unternimmt mit uns eine kulinarische Entdeckungstour durch Hongkong! Superjammi!






18. Dez 2012 - Noch 3 Tage: Weihnachtsstimmung?! Palmen, Asiaten mit Weihnachtsmützen und Temperaturen um die 20° Grad!

18. Dez 2012 - Noch 3 Tage: Weihnachtsstimmung?! Palmen, Asiaten mit Weihnachtsmützen und Temperaturen um die 20° Grad!


19. Dez 2012 - Noch 2 Tage: Die Räder sind bereit zu Fliegen!

19. Dez 2012 - Noch 2 Tage: Die Räder sind bereit zu Fliegen!


21. Dez 2012 - Noch 19 Stunden: Wir hoffen auf ein Wiedersehen der Räder in Frankfurt!

21. Dez 2012 - Noch 19 Stunden: Wir hoffen auf ein Wiedersehen der Räder in Frankfurt!


Noch 5 Stunden...

Noch 5 Stunden...


Noch 45 Sekunden...

Noch 45 Sekunden...


0:00

0:00


Willkommen daheim!!!

Willkommen daheim!!!

22. Dez: Climbers Paradise
Yangshuo




Yangshuo

Oft haben wir uns gefragt, wie wohl das Ende unserer Reise “aussieht”. Wie wir uns fühlen, und ob es uns leicht fällt unseren Nomadenalltag wieder gegen die “Realität” zu tauschen. In Yangshuo ist unsere Reise zumindest für die Räder vorbei. Von hier aus werden wir in einigen Tagen mit dem Bus nach Hong Kong fahren, um von dort zurück in die Heimat zu fliegen. Um über den “Verlust des Radfahrens” hinweg zu kommen, wechseln wir direkt zu einer anderen Sportart: Klettern.



Unser Stammlokal in Yangshuo. Reistopf mit frei wählbaren Zutaten für gerade einmal 1,50€.

Unser Stammlokal in Yangshuo. Reistopf mit frei wählbaren Zutaten für gerade einmal 1,50€.


Zuckerrohr! *super jummy* Lieben Gruß an Daniela!

Zuckerrohr! *super jummy* Lieben Gruß an Daniela!


Ohne Gepäck auf Erkundungstour in der Umgebung von Yangshuo

Ohne Gepäck auf Erkundungstour in der Umgebung von Yangshuo


Wir sind nicht die einzigen Radfahrer ;)

Wir sind nicht die einzigen Radfahrer ;)


Gigantische Bäume

Gigantische Bäume






Yangshuo ist eines der bekanntesten Klettergebiete Chinas

Yangshuo ist eines der bekanntesten Klettergebiete Chinas


Das lassen wir uns natürlich nicht entgehen - mit Rad und geliehenem Equipment gehts zu den Karstfelsen

Das lassen wir uns natürlich nicht entgehen - mit Rad und geliehenem Equipment gehts zu den Karstfelsen


Der "Schweizer Käse" scheint genau das richtig für unsere untrainierten Arme zu sein.

Der "Schweizer Käse" scheint genau das richtig für unsere untrainierten Arme zu sein.






Kurze Pause fürs Foto

Kurze Pause fürs Foto






Langsam wird es dunkel, aber wir wollen noch nicht aufhören!

Langsam wird es dunkel, aber wir wollen noch nicht aufhören!


Diesen schönen Bogen müssen wir uns für den nächsten Besuch in diesem Kletterparadies aufheben.

Diesen schönen Bogen müssen wir uns für den nächsten Besuch in diesem Kletterparadies aufheben.


Anlässlich des Fischerfestes gibt es ein gigantisches Feuerwerk

Anlässlich des Fischerfestes gibt es ein gigantisches Feuerwerk









21. Dez: DANKE
GERMANY - CHINA



Vielen Dank an Alle, die uns auf unserer Reise begleitet haben! Danke auch für die elektronische Post, die uns stets gefreut und motiviert hat!










Danke fürs Babysitten! Ohne euch hätte ich dieses Jahr nicht auf den Drahtesel umsatteln können!









Lieber Webi, liebe "Sander´s" :)
Der Mount Everest ist es leider nicht geworden. Aber kalt und eisig war es trotzdem!






Liebe Klasse 6A, Liebe Katrin, wir können es kaum erwarten euch endlich persönlich kennen zu lernen!






Vielen Dank an unsere Sponsoren, die unser Projekt erst möglich gemacht haben! DANKE!










Liebe Familie, danke für die unerschöpfliche Nervenstärke und die “Rückendeckung” von zu Hause. Wir freuen uns auf euch!








Vielen Dank für die vielen tollen Bekanntschaften, die Gastfreundschaft und die Erfahrungen!





20. DEZ: Die letzten Kilometer…
Xingping - Yangshuo

Blick auf den Lijiang

Blick auf den Lijiang

…und wie man sie so langsam wie möglich fährt!

Auf der Reise ging es immer darum, möglichst viele Kilometer am Tag zu radeln, um dem scheinbar fernen Ziel Stück für Stück näher zu rücken. Nun ist die Ziellinie so nah, dass wir uns alle Mühe geben, sie nicht zu überschreiten. In einer dreitägigen Zickzack Fahrt schleichen wir Yangshuo entgegen.



Nach einem anstrengenden Radtag mit viel Auf und Ab durch die zauberhafte Karstlandschaft dürfen wir nun einen ersten Blick auf den Lijiang werfen.

Nach einem anstrengenden Radtag mit viel Auf und Ab durch die zauberhafte Karstlandschaft dürfen wir nun einen ersten Blick auf den Lijiang werfen.






Von dort geht es in einer erholsamen Abfahrt in das über 1000 Jahre alte Dorf Xingping.

Von dort geht es in einer erholsamen Abfahrt in das über 1000 Jahre alte Dorf Xingping.


Am nächsten Morgen gehts weiter Richtung Yangshuo. Die wahrscheinlich letzte Etappe unserer Radreise. Doch vorher putzen wir kurz noch die Räder.

Am nächsten Morgen gehts weiter Richtung Yangshuo. Die wahrscheinlich letzte Etappe unserer Radreise. Doch vorher putzen wir kurz noch die Räder.


Nach Tagen des Dauerregens: Sonne!

Nach Tagen des Dauerregens: Sonne!






Große Umfrage: Wer weiß, wie diese Früchte heißen?

Große Umfrage: Wer weiß, wie diese Früchte heißen?


Kommentarlos

Kommentarlos


Da passt einmal Alles: Der Mann kommt mit seinem Boot wie gerufen und befördert uns samt Rädern auf die andere Seite.

Da passt einmal Alles: Der Mann kommt mit seinem Boot wie gerufen und befördert uns samt Rädern auf die andere Seite.










Eigentlich wollten wir nur nach dem Weg fragen...

Eigentlich wollten wir nur nach dem Weg fragen...


...und dann sitzen wir mit den freundlichen Männern mit Bier vor dem dampfenden Wok

...und dann sitzen wir mit den freundlichen Männern mit Bier vor dem dampfenden Wok










Zum Sonnenuntergang auf dem Karsthügel sitzen: Wunderschön!

Zum Sonnenuntergang auf dem Karsthügel sitzen: Wunderschön!


Gute Nacht Xingping!

Gute Nacht Xingping!